Duris S 5 mit längerer Lebensdauer bei höheren Anwendungstemperaturen

2013/04/18

Duris S 5

Osram erweitert Duris-LED-Familie für lineare und flächige Innenraumbeleuchtung

Mit der Duris S 5 baut Osram Opto Semiconductors seine Duris-LED-Familie um ein weiteres Hightech-Produkt aus. Die neue LED-Komponente überzeugt aufgrund einer Lebensdauer von über 35.000 Stunden. Zudem verträgt sie im Gegensatz zu anderen Komponenten mit 105 Grad Celcius (°C) deutlich höhere Temperaturen in der Anwendung. Die Duris S 5 ist besonders für die Beleuchtung von Innenräumen geeignet: In Retrofits, Downlights oder eingebaut in Flächenleuchten.

Das Gehäuse der Duris S 5 ist aus besonders widerstandsfähigem Kunststoff-Material und daher sehr alterungsstabil gegenüber hohen Temperaturen und kurzwelligem blauen Licht. So erreicht die neue Duris gegenüber LED mit anderen Gehäusematerialien selbst bei 105 °C Umgebungstemperatur eine Lebensdauer von über 35.000 Stunden. „Dieses innovative LED-Package macht die Komponente robust und günstig. Das spiegelt sich natürlich für unsere Kunden in den Herstellkosten für die Leuchten wider“, erklärt Janick Ihringer, verantwortlicher Produktmanager Marketing SSL bei Osram Opto Semiconductors.

Haupteinsatzgebiet der neuen Duris sind Retrofits und Leuchten für sowohl lineare als auch flächige Innenraumbeleuchtung, wie sie in Büros oder Hotel-Lobbys bis hin zu Museumsräumen zum Einsatz kommen. Dabei erlauben der quadratische „Footprint“ sowie die kleine und runde licht-emittierende Fläche eine enge Anordnung in der Lampe. Dies ermöglicht eine optimale Einkopplung des entstehenden Lichts in sekundäre Optiken wie Linsen oder Reflektoren.

Drei Chipflächen – drei Helligkeits- und Effizienzstufen

Die neue Duris kommt in drei Versionen mit jeweils unterschiedlichen Chipflächen und daraus resultierend drei Helligkeitsstufen auf den Markt. Das ideale Einsatzgebiet für die erste Variante ist dort, wo viel Licht aus kleiner Fläche emittiert werden soll, wie beispielsweise bei Downlights oder LED-Retrofits. Bei 3000 Kelvin (K) und einem CRI von 80 erreicht sie eine sehr hohe Helligkeit von 97 Lumen (lm) und eine Effizienz über 100 Lumen pro Watt (lm/W) bei 150 Milliampere (mA). Mit ihrer optimierten Vorwärtsspannung von circa sechs Volt (V) lassen sich zudem effiziente Treiberlösungen einsetzen, die sich kostengünstig auf das Gesamtsystem auswirken.

Die zweite Variante ist auf hohe Effizienz ausgelegt – sie erreicht 125 lm/W bei 65 mA mit 24 lm bei 3000 Kelvin. Damit eignet sie sich besonders für den Einsatz in Flächenleuchten und linearen Retrofits, wo einzelne Lichtpunkte nicht sichtbar werden sollen und ein geringerer Energieverbrauch wichtig ist.

Für diese Anwendungen gibt es mit Variante drei auch eine Lösung, die bei nur wenig geringerer Effizienz auf eine kostenoptimierte Systemlösung ausgelegt ist. Sie erreicht eine Effizienz von 113 lm/W bei einer Helligkeit von 28 lm – ebenfalls bei 3000 K. „Mit der Duris S 5 bieten wir unseren Kunden die größtmögliche Auswahl: Je nach Auslegung der Leuchte kann die passende LED eingesetzt werden – also abhängig davon, ob hohe Helligkeit, hohe Effizienz oder ein guter Mittelwert aus beiden Aspekten im Fokus stehen,“ betont Ihringer.

Das Zertifizierungsverfahren für den hohen Lebensdauerstandard LM-80 mit 10.000-Stunden-Tests ist bereits in die Wege geleitet. Eine erste Zwischenmeldung wird im Frühsommer erwartet.

Mehr Informationen zur neuen Osram Duris S 5 finden Sie im Produktkatalog.

Technische Informationen zur Duris S 5:

Typen Variante 1
(GW PSLPS1.EC)
Variante 2
(GW PSLMS1.EC)
Variante 3
(GW PSLLS1.EC)
Farbtemperatur
(in Kelvin)
2.700 – 6.500 2.700 – 6.500 2.700 – 6.500
Minimaler CRI 80 80 80
Lichtstrom
(typisch bei 3000 K)
97 lm bei 150 mA 24 lm bei 65 mA 28 lm bei 80 mA
Durchlassspannung
(typisch)
6.40 V 2.95 V 3.10 V
Effizienz
(typisch bei 3000 K)
101 lm/W 125 lm/W 113 lm/W

ÜBER OSRAM OPTO SEMICONDUCTORS

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist einer der beiden weltweit führenden Lichthersteller. Die Tochtergesellschaft OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg, Deutschland, bietet ihren Kunden Lösungen in den Bereichen Beleuchtung, Sensorik und Visualisierung, die auf Halbleitertechnologie basieren. Die Fertigung von Osram Opto Semiconductors befindet sich in Regensburg (Deutschland) sowie Penang (Malaysia), der Firmensitz der Nordamerika-Zentrale in Sunnyvale (USA), der Hauptsitz für die Region Asien in Hongkong. Osram Opto Semiconductors verfügt zudem über eine weltweite Vertriebspräsenz. Mehr Informationen unter www.osram-os.com.