Osram beim German Design Award 2016 ausgezeichnet

2015/11/19

GDA 2016 für DL 30 LED

Die Außenleuchtenfamilie DL 30 LED der Osram-Tochter Siteco zählt zu den Gewinnern des German Design Award 2016

Mit der dekorativen Straßenleuchte DL 30 LED lassen sich innerstädtische Bereiche, Parks und Wohngebiete einheitlich und durchgängig gestalten. Dabei überzeugt die von der österreichischen Designagentur KISKA gestaltete Leuchte besonders durch eine solitäre, eigenständige Gestaltung mit klarer, integrativer Formgebung. „Dank ihrer reduzierten Formensprache fügt sich die Leuchte am Tag harmonisch und unaufdringlich in ihre Umgebung ein“ so die Jury des German Design Awards 2016.

Die Facettenreflektortechnik der DL 30 LED lenkt das Licht zielgerichtet dorthin wo es benötigt wird. Gleichzeitig wird die Blendung minimiert, da sie kaum direkten Einblick in die Lichtquelle zulässt. Sie lässt sich leicht montieren und warten und ist dank ihrer Materialqualität und Bauweise besonders robust. Ihre lichttechnische Abdeckung aus schlagzähem PMMA (Schlagfestigkeit IK 08) schützt vor Vandalismusschäden und bleibt – anders als Polycarbonat (PC) – dauerhaft klar und optimal lichtdurchlässig. Für die bedarfsgerechte und besonders effiziente Beleuchtung stehen zusätzlich die passenden Lichtsteuerungspakete Basic, Plus und Premium zur Verfügung.

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des „Rat für Formgebung“. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führender Lichthersteller mit einer rund 100-jährigen Geschichte. Das Produktportfolio beinhaltet High-Tech-Anwendungen auf der Basis halbleiterbasierter Technologien wie Infrarot oder Laser. Die Produkte kommen in verschiedensten Anwendungen von Virtual Reality über autonomes Fahren oder Handys bis hin zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten zum Einsatz. Im Bereich Fahrzeug-Lichttechnik ist das Unternehmen globaler Technologie- und Marktführer. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2016 (per 30. September) in den fortgeführten Geschäftsbereichen (ohne Ledvance) weltweit rund 24.600 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 3,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram-group.com/de-DE.